Samstag, 24. März 2012

Daisy Duck-Haarreifen

Ich habe ein paar Bilder von meinem Ravelry-Account rüberkopiert:


Technik: Stricken
Schwierigkeitsgrad: einfach
Material:
- Acrylgarn der Stärke 3-4 (Schachenmayr Bravo oder Zeeman Royal z. B. – beide preiswert)
- Rundnadel 3,0-3,5, mind. 80 cm lang
- Stopfnadel
- Strickliesel oder zwei Nadeln eines Nadelspiels 2,5-3,0
- Schmaler (ca. 5 mm breiter) Metallhaarreifen
-
Kostenaufwand: Garn 1,00-1,50 € (wir brauchen kein ganzes Knäuel), der Haarreifen hat mich 1,20 € gekostet. http://www.blogger.com/img/blank.gif

Musikvorschlag: Social Distortion – Mommy’s little monster

In diesem Projekt verwende ich folgende Stricktechniken:
- Anschlag
- I-Cord oder Strickliesel
- Stricken in der Runde mittels Magic loop-Technik
- flach stricken
- Perlmuster
- Abketten
Die eingeklammerten Begriffe erleichtern euch die Suche auf YouTube, solltet ihr Hilfe brauchen. :-)

Anschlag 45* Maschen, zur Runde verbinden und jetzt immer fein 1 Masche rechts, 1 Masche links, ohne Unterbrechung, bis das Ding etwa halb so hoch wie breit ist. Dann locker abketten.
Den Mittelteil der Schleife stricken wir flach: 5* Maschen anschlagen.
Mustersatz (Perlmuster flach):
1. Reihe: 1 re, 1 li, 1 re, 1 li, 1 re
2. Reihe: 1 re, 1 li, 1 re, 1 li, 1 re
Solange wiederholen, bis ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid: zwischendurch immer mal wieder den Mittelteil um die Mitte des Schlauchs wickeln. Wenn gut, dann aneinander nähen und alle Fäden vernähen.
Die Schleife ist dann fertig.

Für den Haarreifen schnappt ihr euch die Strickliesel und macht einen Strickschlauch, der kanpp über euren Haarreifen gezogen werden kann.
Ich fixiere die Enden gerne noch mit Heißkleber, muss aber nicht, sofern ihr gut vernäht.

Schleife an gewünschter Stelle aufnähen.




___
* Hier kann justiert werden - es muss nur eine ungrade Zahl sein!