Montag, 28. Juli 2014

Darf ich mir was wünschen @Cosnova?

Neue Reihe; ich möchte Euch einladen, mal Eure Wünsche für LEs in Worte zu fassen, Themen vorzuschlagen, womöglich sogar gedanklich eine LE zu entwerfen...

Wie ich auf so etwas komme? Leider keine Anfrage von Cosnova o. ä., sondern eine Idee, die ich nach einem Gedankenspiel hatte...

First thigs first: ich habe bei Magi diesen Bericht hier gelesen, und war direkt fasziniert von der Shupette by Karl Lagerfeld for Shu Uemura-Kollektion - und das als Highendverschmäherin und trotz fehlender Bilder (bis auf die hübsche Illustration).

Aber ich hatte spontan kreative Schübe, wie ICH eine solche Kollektion umsetzen würde... dazu im übernächsten Absatz mehr.

Für Leute, die kein Klatsch-und-Tratsch-TV gucken und keine Frauenzeitschriften lesen (ich erachte das übrigens nicht als Versäumnis oder Bildungslücke): Choupette (der putzige Kollektionsname ist ein Wortspiel, aber das habt Ihr schon gemerkt, nech?) ist Karl Lagerfelds katzige Mitbewohnerin und tierische Muse. KL ist zwar wiederholt durch durchwachsene Äußerungen zum Thema Fette Frauen aufgefallen, nichts desto trotz jedoch einer der größten lebenden Künstler. (Mode ist Kunst, Freunde! Und der Mann ist auch als Fotograf und Zeichner kein Anfänger!)
Ob der Hype um die schöne Stubentigerin gerechtfertigt ist, lassen wir mal dahingestellt (Interview mit KL über Choupette in Harpers Bazaar, eigener Twitteraccount samt Ghostwriter, etc.), auf jeden Fall ist eine Kollektion Lagerfeld-Uemura zum Thema Katze eine geniale Idee.

Ich habe keine Bilder dieser Kollektion gesehen, aber direkt überlegt, wie ich sie umsetzen würde:
- hochwertiges, elegantes Design, eher clean und ganz leicht verspielt. Mattierte Glasflakons und -döschen, schwarze Deckel mit Schleifchenelementen aus Satin.
- Texturen: weiche samtige Puder, loser Puder mit leichten Highlights in elegantem Döschen, cremige, seidigmatte Lippenprodukte.
- Duft: sanft, pudrig, verführerisch, hochwertig, aber nicht aufdringlich. Vielleicht mit Flieder und Copal, Vanille, Miltonia-Orchidee und Sandel? Sanft, aber nicht zu süß. Sexy, aber nicht billig. "Teuer", aber zugänglich.
.- Produkte: joar... Lagerfeld als Luxusdesigner mit einem Touch ins Abseitige, Shu Uemeura als DER Wimpernspezialist? Ich würde, zumal die Katze die Inspirationsquelle ist, den Fokus auf die Augen legen; hochwertigste Lidschatten mit samtiger Textur und leichtem, weichem Schimmer, geschmeidiger Geleyeliner mit schönen Pinseln, Mascara, die glänzende, seidige Wimpern hinterlässt (ich würde den Fokus hier rein gefühlmäßig eher auf glossy und Definition als auf Volumen setzen - lange, definierte, glänzende und geschmeidige Wimpern - wie die Schnurrbarthaare einer Katze), natürlich auch hochwertige falsche Wimpern, gern auch edgy - superlang und glänzend, wie Pelz, oder die dramatischere Variante von halben Wimpern für den äußeren Augenwinkel: dicht, lang, schwarz-glänzend. Katzenaugenwimpern halt. Cremige Lippenstifte mit hohem Pflegefaktor. Rouge, Highlighter, kein Bronzer. Vllt. auch ein Haarparfum?
- Farben: abgedämpftes Weiß (wie das Fell der Katze Choupette), sanftes Grau, Taupe, Elfenbein, sanftes Braun, alle mit leichtem Schimmer, dazu schwarzer und taupefarbener Eyeliner mit Lackglanz , Lippenstifte in klarem, matten Rot, graulilastichigem Taupe (sozusagen essie Chichilly als matter Lippenstift), Nude und Schwarz (we're talkin' high fashion here). Rouge und Puder in hellen, weichen Tönen - ein Rouge mit Lila- oder Taupestich wäre genial. Insgesamt eher helle, abgedämpfte neutrale Töne mit edlem Schimmer, dazu Lacklederschwarz und mattes Rot. Zusammen mit den vorgeschlagenen Wimpern würde dies einen Look ergeben, der zwar edgy, aber auch elegant und hochwertig ist und vermutlich vielen Frauen auch tatsächlich stehen würde.

Nachdem ich bereits mental meine Aufsteller aufgebaut habe und mein Verkaufspersonal instruiert habe, habe ich mir überlegt, wie man das Thema "Katze" für die Drogerie aufarbeiten könnte.
Ich halte eine katzenbasierte LE nach wie vor für genial und beglückwunsche Lagerfeld und Uemura dazu, und mir käme jetzt nicht in den Sinn, deren oder meine erdachte Highend-Kollektion für die Drogerie 1:1 zu kopieren.
Tatsächlich würde ich das Thema für die Marken essence, die ich als jünger, verpielter und wagemutiger in punkto Effekte und Texturen wahrnehme, und für Catrice, die ich als qualitativ hochwertig, highfashionorientierter und eleganter, erwachsener empfinde, vollkommen unterschiedlich umsetzen.
Und völlig anders als mein entworfenes Shupette-Szenario.

Zu essence würde m. E. eine verspielte, augenzwinkernd-sexy LE passen, die mit dem Sex Kitten-Klischee der 60er Jahre spielt - think Brigitte Bardot, Ann-Magret, Raquel Welch... also mit kitschig-verspielten Verpackungen, Kunstfellakzenten, Leo- und Tigerprints und putzigen Pinupgirls in Katzenkostümchen auf der Packung. Vielleicht auch mit Katzenöhrchen auf Lippenstift-, Mascara- und Eyelinertübchen. Stell ich mir total süß vor. Immer im Hinterkopf behalten: viele Mädels sind Geier für schöne Verpackungen!
Auch Produkte und Farbpalette würde ich zum einen an den Looks dieser Schauspielerinnen, zum anderen an Fellfarben von Angora-, Siam- und Wildkatzen orientieren. Als Accessoire zu dieser LE würde vielleicht ein Katzenohrhaarreifen passen, oder eine kleine Leoplüschclutch mit pinkem Satinakzent. Oder Leoprintsticker für Highheelsohlen (gabs glaube ich sogar schon mal von essence). Produkte; augenlastig - Lidschattenduos mit Leoprint oder Prägung in hellgold und glitzerndem braun, elfenbein und schwarz, zartrosé und hellblau, alles schimmernd, ruhig auch glitzrig. Flüssiger Eyeliner in schwarz mit Lackledereffekt (gut, den Vorschlag habe ich auch für Shupette gemacht; gefällt mir einfach gut zum Thema Cat eye-Look), in d-grau mit rosa Schimmer für Blondinen und schokobraun mit goldenen Schimmerpartikeln für dunkle Hauttypen. Highlighter- und Rougesticks, glossy Lippenstifte in himbeerrosa, perlmuttrosa, nude, goldbronze, Nagellacke passend zum Lidschatten, dazu Leoprintnagelsticker (jeder Sticker ein Fleck) und French Manicure-Schablonen, falsche Wimpern (1960er Style - lang, dicht, unnatürlich, aber sexy), gern auch mit Glitzerrand am Band (ich wünsche mir gold, silber, zartrosa und hellblau). Akzentwimpern/halbe Wimpernbänder wären auch fein, diese hätte ich ebenfalls gern in übersteigert künstlicher Sexy-Optik, mit kleinen Strasssteinen an der Seite. Dazu vielleicht noch ein extra Stift zum Aufmalen von Schönheitsflecken, oder womöglich so ein lustiger Stempelstift - hier könnte man einen winzigen Katzenkopf wählen. Mit anderen Worten: überdreht, kitschig und sexy-feminin, mit Augenzwinkern und süßen Details. Das Gegenteil zur von mir entworfenen Shupette-Kollektion.
Der von mir dazu erdachte Look wäre kitschig-verspielt und sexy, ohne ins Billige abzudriften - mehr Bunny des Jahres 1962 als Jersey WShore, ya know? =^.^=
Ich denke allerdings noch über einen sozialverträglicheren Namen für diese LE nach, da viele essence-Kundinnen u16 sind.

Für Catrice würde mir wieder ein anderes Szenario vorschweben - ich würde mich zwar auch hier wieder auf die Augen konzentrieren, inklusive Falsies, mich aber stärker an natürlichen Fellfarben der Hauskatzen konzentrieren. Insgesamt schwebt mir hier eine "alltagstaugliche" Kollektion vor - meine erdachte Shupette wäre im Vollmodus mit langen angeklebten Wimpern, taupefarbenem Rouge und schwarzem Lippi sicher ein Hingucker, aber vielleicht nicht unbedingt für Berufe jenseits des Beauty- und Fashionbereichs als Jobmakeup geeignet (wobei... ich würds tragen), und die sexy essence-LE wäre tagsüber und im Vollmodus auch nicht unbedingt für einen Job bei Aldi an der Kasse die erste Wahl, behaupte ich mal. Schulmakeups sind wieder was Anderes - ich behaupte mal, anything goes, tragt, wonach Euch ist.
BTT, Catrice, Katze, mein Vorschlag für eine LE: matte, samtige Lidschatten wie die im Herbstsortiment, in den Farben Kartäuserkatzenblaugrau, siamkatzencremebeige, havannakatzenbitterschokoladenbraun, tiefschwarz, hellem rotbraun wie bei rotgetigerten Katzen, kaltes Taupe (man denke an graugetigerte Katzen) und Weißgrau mit kühlem Schimmer wie bei Chinchillapersern (die Katze aus der Alpina weiß-Werbung ist ein Chinchillaperser, damit ihr ein Bild vor Augen habt). Als Farbtupfer dazu Bernsteinorange, peridotgrün und aquamarinblau, wie Katzenaugen. Eyeliner in Schwarz, Taupe, Braun, matte Textur- auch geil wären starkglänzende Eyeliner in Bernstein, Peridot und Aquamarin als Ergänzung und edgy Akzent. "Natürliche" falsche Wimpern, die die eigenen Wimpern nur verdichten und leicht verlängern, Mascara in den Farben des matten Eyeliners, Lippenstifte in mattem Braun, Rotbraun, Nude, Taupe und sanftem Rosé, dazu Gloss mit Schimmer (rosé/gold). Duorouge (vielleicht Cream to powder?) in orangerot/rotbraun und taupeviolett/rose.
Die Verpackung clean, mit stilisierter Mieze auf dem Deckel, ansonsten schlichte Formen und in transparent und schwarz gehalten. Nagellacke würde ich passend zu den Farben des Lidschattens halten, mit Creme- und Schimmerfinish.
Eine sehr erwachsene, leicht tragbare LE in neutralen natürlichen Farben mit kleinen Farbakzenten in hellen Juwelenfarben also.


Mögt ihr die neue Reihe? Oder haltet Ihr diese Was-wäre-wenn-Szenarien für blöd?
Was haltet Ihr von meinen erdachten Limited Editions? 
Möchtet Ihr Euch selbst eine zurechtdenken? Oder einfach mal eine Idee in den Raum werfen und wir spinnen dann gemeinsam weiter daran?
Immer her mit Euren Ideen, vielleicht liest ja mal jemand von Cosnova hier rein...