Donnerstag, 2. Oktober 2014

Herbstliches AMU IV - wieder mit Anleitung

Was bisher geschah:
Montag: Herbstlaub und Beeren
Dienstag: Rosskastanie
Mittwoch: Efeu

...und heute, am Donnerstag, gibts Nebelschwaden.

Verwendet habe ich:
- Lidschattenprimer (beigen essence SNMW Jumbo Eyepencil)
- Lidschattenstift in grau (essence SNMW Jumbo Eyepencil)
- Sleek Bad Girl-Palette
- essence Liquid Ink High Shine
- schwarzer Kajal
- falsche Wimpern - ich habe sehr falsch aussehende für mehr Drama genommen; Red Cherry W001
- Lippenstift; hier könnte ein tiefes Weinrot gut aussehen, ebenso wie leicht schimmernder Gloss oder Pflegestift - oder aber, farblich passend zum Thema "Nebel" Lime Crimes Chinchilla. ;)

Frisur dazu (Bild unten): Cowrie shell bun, eine Abwandlung des beliebten Lazy wrap buns.

Primer ist schon drauf, und ich habe hier mit dem grauen Lidschattenstift die Form vorgezeichnet. Muss nicht superordentlich sein!

Linien verwischen, am besten geht das mit einem Smudgerpinsel.

Innocence (oder ein anderes kräftig schimmerndes Weiß) aufs ganze bewegliche Lid auftragen.

Die vorgezeichneten Linien leicht mit Gun Metal (stark schimmernd, stahlgrau) nachzeichnen. Auch unterm Auge sanft langwischen.

Verblenden, dabei über etwa 2/3 des Lides nach innen arbeiten. Es sollte so ein leichter Farbverlauf entstehen.


Den äußeren Bogen mit wenig Noir (mattes Schwarz) nachzeichnen und verblenden. Farbverlauf, ne? :)


Alles zur Braue hin ganz weich verblenden, neblig halt.

Lidstrich ziehen, Kajal auf die Waterline.

Falsche Wimpern - ich habe bewusst SEHR falsche gewählt.

Fertig...

...anderer Winkel...

Bei so viel Grau ist kräftiges Rouge fein.

Komplettansicht.

Frisur dazu, ehemals in der Longhair Community zu finden, jetzt als Video hier zu finden: FireWithins Shell bun


Mein zu stramm gedutteter Knödel:

Merke: locker dutten!