Samstag, 27. Dezember 2014

Tetesept Sinnensalze Zeit für Dich

Vorweg: ich habe dieses Schätzchen nicht selbst gekauft, sondern von Rossmann ohne Auflagen spendiert bekommen. (Danke, liebe Rossmänner und -frauen!)

Da Winterzeit aber auch Badezeit ist und ich grade auch eine Review zu den Ölbadebomben von dm ins Tablet getippt habe, schreibe ich auch zu diesem Badesalz ein wenig was.
Alle Meinungen, Kritikpunkte, etc. sind meine eigenen.


Diesen Zusatz habe ich letztens "verbadet", und ich dachte, ich reviewe aktuell eh verdammt wenig und erst recht zu wenig Pflegendes undoder Wellnessprodukte...

Ich fange mal einfach mit den Inhaltsstoffen (INCI) an:
  • Maris Sal,
  • Disodium Lauryl Sulfosuccinate,
  • Magnesium Carbonate,
  • Theobroma Cacao Seed butter,
  • Parfum,
  • Camelia Sinensis Leaf Extract,
  • Hibiscus Sabdariffa Flower Extract,
  • Lecithin,
  • Maltodextrin,
  • Laureth-3,
  • Sodium Sulfate,
  • Benzyl Salicylate,
  • Citronellol,
  • Limonene,
  • Linalool, CI 17200

Tetesept sagt dazu:
  
tetesept Sinnensalze
  • Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt
  • Hautverträglichkeit von einem unabhängigen Testinstitut dermatologisch bestätigt
  • Besonders hautpflegend mit patentierten Bade-Liposomen
  • Frei von Konservierungsstoffen
  • Frei von Paraffinen, Silikonen und Mineralölen
  • Alkaliseifenfrei
  • Hauch-feine, leicht lösliche Puderkristalle
(Quelle: tetesept Website

Soooo... ich hatte das Sinnensalz mit Hibiskus und weißem Tee. 
Tetespet versprach auf dem Tütchen patentierte Bade-Liposome für besonders pflegende Wirkung und hellrosé Badewasser.

Geschickterweise habe ich keine Fotos gemacht, denn Hellrosé ist irgendwie anders -das Badewasser duftete wunderbar blumig, nicht allzu süß, und hatte eine tolle kräftig pinke Farbe.
Hat mir sehr gut gefallen.

Die Pflegewirkung ist nicht übel, allerdings nicht so reichhaltig wie z. B. bei den megaüppigen Kakaobutterknallern von Balea.

Meine Haut hat sich nach dem Bad gut angefühlt, etwas mehr Pflege wäre allerdings noch besser.

Entspannt habe ich mich wirklich gut, Duft und Farbe sind eine tolle Kombination, und ich hatte nach dem Bad oredentlich "Bettschwere" dank Tiefenentspannung.

Preislich liegen die Sinnensalze bei 1,39 € für 60 g, also weder superbillig noch schrecklich teuer für ein erholsames Entspannungsbad.

Kann ich das guten Gewissens empfehlen?
Ja, das Badesalz hat mir gut gefallen und gut getan.
Ich finde allerdings, der Wellnessfaktor ist hier höher zu bewerten als der Pflegefaktor.