Montag, 29. Februar 2016

Februar: Cool Camo

Teil 2 des diesjährigen Sockenprojektes ist schlicht und geschmacklosvoll - ich habe mich für ein einfaches Modell mit ein paar interessanten Kleinigkeiten entschieden.

Gewählt habe ich Lara Neels Design Bootstrap, zu finden in ihrem hervorragendem Buch Sock Architecture.

Bootstrap ist ein sehr schlichtes Design und eignet sich daher gut für poolende undoder handgefärbte Garne.



Besonderheiten an dieser Socke sind die Balbrigganferse, von der ich vorher nie gehört habe, und die einfache Spitzenlösung.



Der Witz an der Ferse ist, dass sie unterm Fuß mit Maschenstich geschlossen wird - ich verwendete dazu TECHknitters Anleitung für den gestrickten Maschenstich.
Diese Ferse sitzt recht gut bei meiner Mutter, für meine Horrorhufe des Grauens ist der Spann nicht hoch genug - ich habe allerdings auch etwa 4000 Fußfehlstellungen.



Mit ein wenig Rechnerei könnte ich das Modell aber perfekt anpassen (Lara Neel gibt die Rechenwege für jedes Modell genau vor).

Die technischen Daten dieser Socke:
  • NoName-SoWo aus dem 1 €-Shop
  • KnitPro Zing Rundnadel mit 2,75 mm Stärke 
  • Magic Loop
  • 64 Maschen je Socke angeschlagen mit dem Slipknot-CO