Montag, 18. April 2016

April: Pööööörlen!

Mein Aprilsockenpaar, ungeachtet der Tatsache, dass ich das März-Paar noch nicht fertig habe *schäm*, ist putzlappengrau mit GLITCHAAAAAH! in Form von Perlen.

Meine Perlenmischung.


Tatsächlich bin ich mit diesen Socken hier zu etwa 85 % durch, während die Revelstokes nur etwas mehr als halb fertig sind... *hust*

Streicht das; die Discosocken sind seit dem 23. 04. fertig gestrickt und vernäht und den Revelstokes gebe ich heute abend endgültig den Rest. :D

Detail vom Bein und Bündchen.


Ich habe mich für Strick-Minels No-Brainer "Ein Himmel voller Luftballons" entschieden.

Anatomische Spitze.


Erstmal die technischen Daten:
  • SoWo von Supergarne.de in der Farbe Polargrau (?)
  • selbstgerührtes Perlensüppchen aus 6/o-Perlen und 4 mm-Cubes aus meinem Lieblingsperlenladen Zierrat
  • toe up mit anatomischer runder Spitze
  • Tomatenferse - meine erste Begegnung mit japanisch verkürzten Reihen
  • Interlock Bindoff

Leider sind mir die Socken ein wenig zu groß geraten... messen ist was für Muschis, nä.


Gut, dass ich großgewachsene Freundinnen habe, die mit Discosocken in Größe 43 was anfangen können...

Das Muster ist im Grunde ein beperlter Basissocken, ich habe die vorgeschlagene Basis eigentlich komplett geändert...

Strick-Minels Grundrezept für Toe-ups ist aber gut geschrieben und verständlich und sollte einen robusten Socken ergeben, ich habs gelesen und mich nur wegen der Abwechslung für die Tomatenferse entschieden.

Tatsächlich gefällt mir die Tomatenferse ganz gut, auch wenn ich beim ersten Segment der ersten Socke unfreiwillig Luftlöchlein produziert habe...

So schön rund... ♥

"Besuchen" kann man dieses Paar auf Ravelry, wo ich regelmäßiger mein Gestricke notiere als hier (ja, ich schäme mich schon).

Anmerkung Tomatenferse: diese Socken sind mir - weil nicht gemessen - mehrere Nummern zu groß, der Umfang passt aber... die Ferse selbst sitzt sehr angenehm am Fuß und ich werde sie garantiert nochmal stricken. Außerdem mag ich verkürzte Reihen. :D