Freitag, 16. September 2016

Aus dem Idiots Guide: Absolut nutzlose Fakten über Haare

Dies ist ein rüberkopierter Post aus dem alten und toten Blog.
Vom 02.10.2009.

Absolut nutzlose Fakten über Haare
  • Eine Wimper hat eine Lebensdauer von etwa 5 Monaten.
  • Der Mensch verliert am Tag zwischen 40 und 100 Kopfhaaren.
  • Ein Frauenhaar ist etwa halb so dick wie ein Männerhaar.
  • Intelligente Menschen haben mehr Zink und Kupfer im Haar.
  • Um zu erfahren, ob ein Mann eine Glatze bekommen wird, sollte man sich am besten seinen Großvater mütterlicherseits anschauen.
  • Ein Bart wächst durchschnittlich 13 cm im Jahr.
  • Ein normalerweise glatt rasierter Mann verbringt fünf Monate seines Lebens mit Rasieren und entfernt dabei eine Gesamthaarlänge von über 8,5 m.
  • Im Pelz eines Faultiers entwickeln sich aufgrund der langsamen Bewegungen oft grüne Algen.
  • Das Horn eines Rhinozeros besteht aus miteinander verpressten Haaren.
  • Das Fell eines Eisbären ist durchsichtig und erscheint erst durch die darunter liegende schwarze Haut weiß.
  • Der Eisbär ist das einzige (Säuge-)Tier mit behaarten Fußsohlen.
  • Spinnen können aufgrund von winzigen Haarbüscheln an ihren Füßen an Wänden und Decken laufen.
  • Einige südamerikanische Vogelspinnenarten können mit den Hinterbeinen Brennhaare von ihrem Hinterleib auf Angreifer "bürsten". (Man spricht dann von "Bombadierspinnen".)
  • Das Fell eines Langhaarmeerschweinchens (Peruaner) kann eine Haarlänge von bis zu 50 cm erreichen.
  • Der Zopf wurde 1911 in China verboten, weil er als Symbol des Feudalismus galt.
  • Wenn im alten Ägypten eine Katze starb, rasierte sich ihr Besitzer die Augenbrauen als Zeichen der Trauer ab.
  • In der Bibel sind die meisten Bösewichte rothaarig.
  • Kamelhaarbürsten werden aus Eichhörnchenhaar hergestellt.
  • Shirley Temple hatte immer 56 Locken im Haar.
  • Stadtmenschen haben längere und dickere Nasenhaare als auf dem Land lebende.
  • Menschen haben durchschnittlich 100.000 Haare auf dem Kopf - Rothaarige weniger, Blonde mehr.
  • Die Wahrscheinlichkeit, als Erwachsener Kopfläuse zu bekommen, steht 1:100.
(Zusammengetragen von Websites und Büchern.)