Freitag, 16. September 2016

Aus dem Idiots Guide: Braided Beehive (rope braids) [Anleitung]

Dies ist ein rüberkopierter Post aus dem alten und toten Blog.
Vom 09.11.2009.


Moin.
Hab ich letzten Dienstag mal nachgebaut, nachdem er ewig und drei Tage auf meiner To-do-Liste stand:
den Braided Beehive, in diesem Fall mit rope braids (Kordelzöpfen).

Super einfache Sache, und sieht nach irre viel Haar aus, oder?

Ihr braucht:
  • 3 kleine, unauffällige Haargummis (wer superdickes Haar hat, kann auf mehr nehmen),
  • Haarnadeln,
  • evtl. einen Stielkamm zum Abteilen.

So gehts:
  • Zuerst fasst ihr das obere Deckhaar zum Half-up. Diesen flechten oder kordeln. Wie ihr wollt, sieht beides gut aus.
  • Abbinden und dutten.
  • Das Haar unter dem Half-Up nochmal quer halbieren, und beide Partien zu je einem Zopf flechten oder kordeln.
  • Den mittleren Zopf (unter dem Dutt) um den Dutt legen und anstecken.
  • Den unteren Zopf um den Dutt legen und anstecken.
  • Fööörtisch!
Variationen:
  1. Die Frisur kann auch mit mehr oder weniger Zöpfen erstellt werden.
  2. Möglich wäre auch, verschiedene Flechttechniken anzuwenden, z. B. einen Zopf "normal" flechten, einen kordeln, einen als Boxbraid flechten.
  3. Das werd ich als nächstes probieren: zur Verschönerung der Frontansicht einen oder mehrere Franzosen, Hollis oder Lace braids Richtung Hinterkopf flechten.
  4. Akzentzöpfe kommen sicher auch gut.