Donnerstag, 15. September 2016

Aus dem Idiots Guide: Läuse - etwas Zoologie und was man dagegen tun kann

Dies ist ein rüberkopierter Post aus dem alten und toten Blog.
Vom 15.11.2009

So. Nach langer Zeit mal wieder ein Post.
Heute gehts um was Unschönes:

Läuse
Etwas Zoologie:
Kopfläuse (Pediculus humanus capitis) sind kleine, flügellose Insekten, die eine Unterart der Menschenläuse (Pediculus humanus) darstellt. Sie sind sog. Ektoparasiten, also Schmarotzer, die auf dem (statt im) Körper leben.
Läuse werden etwa 2-3 mm groß. Ihr Körper ist abgeflacht und ähnelt annähernd einem Eichenblatt. Der Körper ist vor dem Blutsaugen halbdurchsichtig graubräunlich, danach dunkelrotbraun.
Die optimalen Lebensbedingungen hat die Kopflaus bei etwa 28 °C, ab Temperaturen von 22 °C verlangsamt sich ihre Entwicklung, und bei 10 °C kommt sie fast zum Stillstand. (Bei Läusebefall deshalb Kopfkissen u. ä. in Mülltüten packen und ab ins Gefrierfach.)
Übrigens: Kopfläuse haben nichts mit mangelnder Hygiene zu tun!

Woran merkt man, dass man Läuse hat?
Ganz einfach: der Kopf juckt wie Sau! Vor allem im Nacken und an den Schläfen fühlen Läuse sich wohl - hier legen sie auch bevorzugt ihre Eier (Nissen) ab.
Für die sichere Diagnose empfehle ich euch, die Haare kräftig überkopf über einem hellen Untergrund (Handtuch, Badewanne) auszubürsten und nach vollgefressenen Läusen zu schauen.

Was tun?
Ab zum Arzt! Es gibt verschiedene Methoden, um jetzt weiter zu verfahren - ich hab mit folgender bei meinem ersten (und hoffentlich letzten!) Läusebefall vor etwa 15 Jahren ganz gute Erfahrungen gemacht: wir haben ein Insektizid aus der Apotheke angewendet (Goldgeist - stinkt erbärmlich, brennt in den Augen und ist vermutlich alles andere als sanft zur Kopfhaut, killt die Plagegeister aber erbarmungslos!!), das nun läuse-, aber noch nicht nissenfreie Haar mit Essigwasser getränkt und dann in mühevoller Kleinarbeit die Nissen mit dem Läuserechen (besser bekannt als Läuse- oder Nissenkamm) ausgestriegelt. An gravierende Haarschäden kann ich mich nicht erinnern, allerdings sind meine Haare eh hart im Nehmen, und das Ganze ist ja auch schon ein paar Tage her... Wichtig ist auch, dass ihr Kopfkissen u. ä. läusefrei bekommt!