Freitag, 20. Januar 2017

Buchkritik: Anna Philipsen, "Frisuren"

Ich möchte Euch gern ab und an ein Buch zum Thema Haare, Frisuren, Kosmetik, Pflege vorstellen.

Dieses Buch habe ich heute aus der Bücherei mitgebracht, erschienen ist es 2016 bei der Edition Michael Fischer GmbH mit der ISBN 978-3-86355-596-2.
Es kostet 16,99 €.

Die Autorin Anna Philipsen steckt hinter dem erfolgreichen YouTube-Kanal LoveTheCosmetics, auf dem sie neben allerlei YouTube-Bullshit (Hauls, "Ich zeige euch mein Zuhause" und bla) auch brauchbare Life hacks, hübsche und dezente Makeups, Rezepte und eben auch Frisuren für lange Haare zeigt.

Das Buch stellt 40 Frisuren vor, die Anna Philipsen alle selbst demonstriert.
Ihren Haartyp schätze ich auf 1a/b, F-M und ii, ich schätze auf Taillenlänge - ziemlich durchschnittlich also.
Also keine Haarmodelmähne, sondern trotz vermuteten Extensions recht normale, schöne, gut gepflegte Haare.

Die Frisuren sind allesamt auch außerhalb von Langhaarforen tragbar 😉, nicht allzu schwierig und mit etwas Übung zeitlich im grünen Bereich.

Nur sind sie leider überwiegend keine superneuen, frisch erdachten Dinge, und wer die üblichen Verdächtigen bei YouTube abonniert hat (LilithMoon, TorrinPaige, Haartraum) wird kaum neues finden.

Inhaltlich erzählt Anna erst mal etwas zur Pflege; da habe ich gemischte Gefühle: einerseits schreibt sie sehr viel Richtiges - Haare sanft behandeln, nicht täglich waschen, Schlafzopf, Haarkur, möglichst oft lufttrocknen... auf der anderen Seite erklärt sie noch vor den Flechttechniken, wie man richtig toupiert, den Lockenstab und das Glätteisen benutzt.

Gut, das Buch richtet sich ja in erster Linie an junge, modisch interessierte Frauen und Mädchen, die eben nicht unbedingt überlange Haare haben wollen, sondern einfach eine trendige Frisur.

Kommen wir zum nächsten Kritikpunkt: Annas Haare sind sehr schön und gut gepflegt, aber brünett.
Klingt als Kritikpunkt jetzt total doof, erschließt sich aber, wenn man sich die Fotos ansieht: in dunkleren Haaren sieht man leider die einzelnen Flechtgänge sehr viel schlechter als in hellen.
Der Fotograf bzw. der zuständige Layout-Mensch hat zudem leider nicht darauf geachtet, Detailansichten zu zeigen, sondern in den überdies zu kleinen Fotos den halben Oberkörper der zugegeben sehr hübschen und sympathisch lächelnden Autorin belassen - lies: für jemanden, der echt keine Ahnung hat, wie man einen holländischen oder französischen Zopf macht, sind die Anleitungen wenig brauchbar.
Wer schon mal ein Frisurenspecial der "jungen", hippen Frauenzeitschriften durchgeblättert hat: so ähnlich ist die Bebilderung. Hübsch anzusehen, aber wenig detailliert und schlecht zu erkennen.

Die schriftliche Erklärung ist okay, da habe ich nichts dran zu kritteln.

Ihre Videos sind übrigens deutlich besser ausgeleuchtet und besser erkennbar, also würde ich die Schuld auf Fotografen und Layouter schieben.

Stilmäßig würde ich Frisuren unter modisch, boho-mäßig, aber natürlich und alltagstauglich einordnen; nix abgehobenes, sondern Frisuren, für die man in Schule oder Job sicher ab und an ein Kompliment einheimst, ohne sich vorher den halben Morgen die Finger blutig geflochten zu haben.
(Das gilt sowohl für die Frisuren im Buch wie auch die YT-Videos. Auch makeupmäßig ist Anna Philipsen eher natürlich und dezenter unterwegs: sie zeigt oft hübsche Makeups, die einfach "frisch" und ausgeschlafen aussehen, mit wenig Farbe um die Augen und auf den Lippen, ohne dramatisches Contouring... also einfach hübsche und dezente Makeups, die natürlich aussehen, nur halt hübscher 😁)

Mein Fazit: wären die Bilder besser, wäre es ein ziemlich brauchbares und hübsch aufgemachtes Frisurenbuch für Frauen, die zwar modisch, aber nicht allzu krass rumlaufen wollen und morgens nicht allzu lange Zeit zum Frisieren haben.

Ein paar Ideen werde ich mal ausprobieren, für die meisten Hochsteckfrisuren sind meine Haare mit rund 130 cm SSS+- aber um einiges zu lang.
Aber ernsthaft, solche Haarlängen sind unter potentiellen Leserinnen kein Standard, daher führe ich diesen Punkt nicht als Kritik auf. 😉